Mit Steinteppich Balkone sanieren

Steinteppich Balkone und Terrassen sind Orte, an denen Sie sich wohlfühlen, wo Sie abschalten und entspannen oder sich um ihre liebgewonnenen Pflanzen kümmern. Vom Bobby Car über Fahrräder bis hin zu schweren Pflanzkübeln müssen Bodenbeläge auf Outdoor-Flächen einiges aushalten, und das bei Wind und Wetter, Regen, Schnee und bei 35°C im Schatten. Dass hier Qualität eine wichtige Rolle spielt, sollte spätestens jetzt klar sein.

Erfahren Sie in unserem Artikel, warum Ihnen der Einsatz eines Steinteppichs bei der Sanierung im Outdoorbereich nur Vorteile bringt.

Diese Probleme behebt ein Steinteppich Balkon Nachteile alter Balkone mit Fliesen und Holzdielen

Klassische Balkone zeigen sich im Fliesenkleid oder im Holzlook. Während sich über Geschmack bekanntlich streiten lässt, finden sich jedoch schnell objektive Nachteile, die Holz und Fliesen direkt weniger ideal erscheinen lassen. Angefangen bei Glatteis im Winter über hartnäckiges Moos in feuchten, dunklen Ecken bis hin zu feinen Rissen, die die Optik schmälern, zeigen Fliesen und Holzdielen, dass einiges an Pflege und Vorsicht notwendig ist.

Balkon nach der Sanierung mit Steinteppich

Deshalb ist die Steinteppich Balkonsanierung ideal Die Vorteile von Steinteppich gegenüber Fliesen und Holz

Steinteppich setzt da an, wo die Konkurrenz versagt! Die Schwachstellen anderer Beläge sind schnell gefunden: Bei Fliesen sind es oft die Fugen, die als erstes reißen. Frost und UV-Strahlung können innerhalb weniger Jahre die vormals regendichte Fläche aufbrechen. In der Folge dringt Wasser in den Baukörper ein und beschädigt den Boden bei Minustemperaturen von unten her.

Der Steinteppich ist wasserdurchlässig, sodass Regen auf die darunterliegende Abdichtung sickert. Da diese auf einem Untergrund mit einem Gefälle von mind. 1,5% erstellt wird, läuft das Regenwasser einfach ab. So entstehen keine Pfützen, Glatteis wird effektiv verhindert und von Frost aufgebrochene Flächen gehören der Vergangenheit an. Weder die einzelnen Kiesel noch die verbindende Harzschicht reißen bei Minustemperaturen, UV-Bestrahlung oder mechanischer Belastung. Die Oberfläche bleibt elastisch, sodass sie auch Lasten und Stöße aushält, bei denen Fliesen bereits brechen. Gerissene Fugen gibt es keine, da der Boden fugenlos verlegt wird.

Steinteppich und Moos: Kein Problem! Warum Moos beim Steinteppich weniger Ärger bereitet als auf Holzdielen

Und wie sieht es mit dem Moosbefall aus? Gerade Holzflächen sind durch ihre Beschaffenheit empfänglich für die Verbreitung von Moos. Das ist besonders ärgerlich, weil man den Grünbewuchs nur mühsam wieder aus Fugen und Maserung entfernen kann, ohne das Holz zu beschädigen.

Natürlich kann in dunklen, feuchten Ecken das Moos auch auf den Steinteppich übergehen. Im Gegensatz zu Holz setzt sich der Schädling allerdings nicht im Material fest und kann einfach wieder entfernt werden.

Steinteppich Balkon mit Marmorkies

Richtige Untergrundvorbereitung für Steinteppich Balkone Balkon und Terrasse für die Verlegung von Steinteppich vorbereiten

Falls Sie gerade missmutig auf Ihre bestehenden Außenflächen blicken, haben Sie die Möglichkeit, diese mittels einer Kiesbeschichtung optisch und funktionell aufzuwerten. Ein Kiesboden kann in den meisten Fällen über Ihren bisherigen Balkonboden verlegt werden. Wichtig dafür ist die richtige Untergrundvorbereitung.

Voraussetzung ist, dass der vorhandene Untergrund frei von losen Bestandteilen ist. Entsprechend sind alte Fliesenböden und steinerne Flächen ideal zur Modernisierung geeignet. Im Zuge der Vorbereitung werden hier lose Fliesen und herausgebrochene Steinteile entfernt. Die entstandenen Vertiefungen lassen sich mit der Masse aus Kies und Harz einfach ausgleichen, sodass eine ebenmäßige Fläche entsteht. Dank seiner geringen Aufbauhöhe ab 8 Millimetern sind oftmals keine weiteren Umbaumaßnahmen an Balkon oder Terrasse notwendig.

Holzböden verändern sich mit Alter und Witterung und bilden keinen dauerhaft festen Untergrund für Steinteppich. Deshalb werden diese nicht direkt mit der neuen Kiesschicht überzogen. Dafür sind Holzdielen normalerweise leicht zu entfernen, sodass der neue Steinboden auf der darunterliegenden Schicht aufgebracht werden kann.

Die Balkongrundierung bildet die Haftbrücke für den Steinteppich Eine fachgerechte Grundierung ist vor dem Erstellen des Steinteppich Balkons essenziell

Nachdem die Stabilität des Untergrundes gesichert ist, folgt das Grundieren der Fläche. Die Grundierung bildet die Haftbrücke, um den Steinteppich sicher mit dem Untergrund zu verbinden. Dabei sorgen spezielle, dem Untergrund angepasste Grundierungen für den optimalen Halt. Probleme wie mit losgetretenen Fliesen werden so von Grund auf verhindert:

Als durchgehende Beschichtung mit flächiger Haftung können sich beim Steinteppich Balkon keine einzelnen Bereiche vom Untergrund lösen. Da das verwendete Polyurethan-Bindemittel extrem UV-beständig und frostsicher ist, bleibt der Steinteppich auch nach vielen Jahren fest mit dem Untergrund verbunden.

Verlegung des Oberbodens auf dem Steinteppich Balkon Steinteppich Balkon – flexibel und beständig

Ist der Untergrund nun korrekt vorbereitet, folgt im nächsten Schritt die Verlegung des Oberbodens auf dem Steinteppich Balkon. Ganz nach Farb- und Materialwunsch wird somit die endgültige Optik für Ihr Wellnessdomizil festgelegt. Da das Material wie eine Spachtelmasse verarbeitet wird, stellen auch kleine Zwischenräume und Geländerfüße kein Hindernis für den Steinteppich dar. 

Der geschulte Verleger verteilt das Material mit einem sogenannten Schwertglätter – einer speziellen Verlegekelle – gleichmäßig auf dem Untergrund und gleicht dabei kleine Höhenunterschiede mühelos aus. Einmal verlegt, ist das Material nach einem Trocknungstag bereits betretbar. Danach sorgt das lichtechte Bindemittel auf Polyurethanbasis für einen dauerhaft schönen Look.

Abdichten von Steinteppich Balkonen Ein Gefälle von mindestens 1,5% ist beim Steinteppich Balkon notwendig

Das Abdichten im Außenbereich erfüllt eine wichtige Aufgabe: Der grundierte Untergrund und vorhandene Risse werden verschlossen, damit Regenwasser nicht in den Baukörper gelangt. Denn nicht der Steinteppich selbst ist wasserdicht, sondern die darunter gebildete Drainageschicht.

Diese wird mit leichtem Gefälle von mindestens 1,5% erstellt. Es sorgt für das reibungslose Ablaufen von Regenwasser, sodass auf der Oberfläche keine Pfützen entstehen. Das Gefälle wird mit dem Steinteppich wieder ausgeglichen.

Polyurethan als Bindemittel für Steinteppich Balkone Warum Steinteppich aus Colorquarz heute bestens im Outdoorbereich eingesetzt werden kann

Das verwendete Bindemittel ist auch einer der Gründe, um mit einem Vorurteil aufzuräumen: Typischerweise wird im Außenbereich Marmorkies empfohlen. Da dieser von Natur aus durchgefärbt ist und weder durch Sonneneinstrahlung noch durch Abrieb seine Färbung verlieren kann, ist diese Empfehlung nachvollziehbar. Durch ständige Entwicklung und Verbesserung der Färbetechniken, Schutzummantelungen und UV-beständigen Bindemittel eignet sich Quarzkies heute aber ebenfalls vorbehaltlos zum Verlegen im Außenbereich. Durch die erheblich größere Farbauswahl ergeben sich so noch weitaus umfangreichere Designmöglichkeiten, als sie Marmorkies bereits bietet.

Übrigens: Um den makellosen Eindruck des neuen Steinteppich Balkons auch im gesamten Garten fortzusetzen, können Gartenwege und sogar befahrene Höfe mit passendem Material ausgestattet werden. Hierfür bietet sich Qubo®Tec als ideale Wahl an. Qubo®Tec ist eine spezielle Outdoor-Kiesbeschichtung, die auf befestigten Schotterflächen und ohne Einschienung verlegt wird. Erfahren Sie mehr über Qubo®Tec in unserem Blog.

Gründe für eine Steinteppich Balkonsanierung An diesen 3 Anzeichen erkennen Sie, dass eine Balkonsanierung erforderlich ist

Es gibt eindeutige Zeichen, dass es notwendig wird, sich um die Erneuerung vom Balkon zu kümmern. Dabei spielen einerseits optische Gründe eine Rolle, andererseits aber auch sicherheitstechnische Bedenken.

Grund Nummer 1: Undichte Stellen im Untergrund

Beschädigte Betonuntergründe und undichte Fugen können zur Gefahr für tragende Teile des Hauses werden! Durch Brüche und Risse dringt Wasser in die Bausubstanz ein. Wasser in Wänden und Zwischendecken begünstigt nicht nur die Schimmelbildung, bei Frost können Wassereinlagerungen gefrieren und Teile aus Fundamenten und Wänden herausbrechen. Entsprechend wichtig ist es, bei ersten Anzeichen einen Fachmann zu Rate zu ziehen und über eine Sanierung nachzudenken. Da der Untergrund vor dem Verlegen des Oberbodens abgedichtet wird, ist das Eindringen von Wasser nach der Sanierung unterbunden.

Grund Nummer 2: Risse und Kanten im Boden

Auch die Sicherheit der Bewohner ist ein wichtiger Grund, über eine Balkon- oder Terrassensanierung nachzudenken. Breiter werdende Schlitze zwischen Steinfliesen, unebene Flächen oder herausgebrochene Kanten stellen eine Gefährdung für spielende Kinder dar und können nackte Füße verletzen. Bevor es soweit kommt, sollte rechtzeitig eine Sanierung ins Auge gefasst werden. Dabei löst ein Steinteppich Balkon die genannten Probleme auf einen Schlag.

Grund Nummer 3: Der Wohlfühlfaktor

Neben den handfesten Gründen zur baulichen Sicherheit spielt auch eine weitere Sache eine wichtige Rolle: Sie müssen sich in Ihrem Freizeitresort wohlfühlen! Können Sie sich auf Ihrer Terrasse nicht mehr entspannen, weil Ihnen die Optik nicht mehr zusagt und der Pflegeaufwand immer größer wird, kann auch das ein deutliches Zeichen sein, dass eine Sanierung notwendig ist. Die schier endlosen Gestaltungsmöglichkeiten von Steinteppich Balkonen ermöglichen hier die Umsetzung Ihrer Wünsche.

Einen Überblick über die vielfältigen Designmöglichkeiten finden Sie in den Blogs über Colorquarze und über Qubo® Paintings, die Motivgestaltung auf Quarzkies von sz art of airbrush.

​Was kostet ein Steinteppich Balkon? Steinteppich Balkonsanierung - Eine Investition, die sich langfristig lohnt

Von der Grundierung über das gewünschte Material bis hin zu individuellen Extras wie Fußleisten und Logos wirken sich viele Faktoren auf die Kosten für die Modernisierung aus. Deshalb werden nur individuelle Angebote Ihrer persönlichen Vorstellung gerecht. In unserem Kontaktformular finden Sie die Möglichkeit, online genaue Angaben zu Ihrem Bauprojekt zu machen, um sich einen unverbindlichen Kostenvoranschlag zusenden zu lassen. Starten Sie mit uns die Planung für Ihre Sanierung. Gemeinsam sorgen wir…

…für einen starken Auftritt!

Unverbindliche Kostenschätzung

Was kostet ein Steinteppich?

Die Preisgestaltung beim Verlegen eines Steinteppichs wird primär durch den Verwendungszweck bestimmt. Die Kosten hängen jedoch von zahlreichen weiteren Faktoren ab, darunter:

  • Die Art des verwendeten Bindemittels.
  • Die Art der Grundierung.
  • Die Auswahl der Fußleisten, insbesondere wenn diese aus dem gleichen Kiesmaterial hergestellt werden.
  • Die Arbeitskosten des versierten Verlegers.
  • Die Größe der zu verlegenden  Fläche.

Im Außenbereich, wie beispielsweise bei der Anlage eines Steinteppich Balkons, entstehen erhöhte Aufwendungen. Dies rührt daher, dass der Untergrund abgedichtet werden muss und sowohl Marmor- als auch Quarzkies mit einem UV-beständigen Bindemittel verarbeitet werden sollten.

Welche verschiedenen Arten von Steinteppich gibt es?

In den meisten Situationen werden für die Produktion von Kiesbeschichtungen Colorquarz oder Marmorkies verwendet. Es gibt jedoch deutliche Unterscheidungsmerkmale im Bezug auf die Qualität, zum Beispiel hinsichtlich des Staubgehalts im Material oder der Sorten von Marmor, die eingesetzt werden.

Die Beimischung von Glimmerzusätzen und diversen Edel- sowie Halbedelsteinen ist eine Option, die allerdings einen zusätzlichen Kostenaspekt darstellt.

Welche Körnungsgrößen gibt es?

Colorquarz gibt es in den Körnungen:

  • 1 – 2 mm
  • 2 – 3 mm
  • 3 – 4 mm

Marmorkies ist in folgenden Körnungen verfügbar:

  • 1 – 4 mm
  • 4 – 8 mm
  • 8 – 15 mm

Typischerweise wird eine Quarzkörnung von 2 – 3 mm bzw. eine Marmorkieskörnung von 1 – 4 mm gewählt. Gerade als Steinteppich Terrasse sind größere Kieskörnungen allerdings ebenso denkbar.

Natürlich wirkt sich die Wahl der Kieskörnung auf die Verlegestärke des Kiesbodens aus.

Mit welcher Materialstärke wird Steinteppich verlegt?

Die Stärke der Verlegung variiert je nach Korngröße des Kieses und der vorgesehenen Nutzung. Für normalen Quarzkies mit einer Korngröße von 2 bis 3 mm wird im Innenbereich eine Verlegestärke von 6 mm empfohlen.

Im Freien sowie auf Treppenstufen im Innenbereich wird aufgrund der erhöhten Belastung eine Verlegestärke von 8 mm verwendet.

Auf Außentreppen wird schließlich eine Materialstärke von 10 mm aufgetragen.

Vertikale Flächen wie Setzstufen, Sockelleisten und Wände werden stets mit einer Verlegestärke von 6 mm erstellt.

Wie wirkt sich die Körnungsgröße auf die Kosten aus?

Mit zunehmender Korngröße des Kieses erhöht sich die Dicke des Bodenbelags. Daher wird pro Quadratmeter mehr Kies benötigt, ebenso wie zusätzliches Bindemittel. Diese Anforderungen führen dementsprechend zu einem Anstieg der Kosten.

Warum wird bei Steinteppichen eine Grundierung benötigt?

Die Grundierung bildet die Haftbrücke zwischen dem Baukörper und dem Kiesboden. Das Material kann auf nahezu jedem Untergrund aufgebracht werden, zum Beispiel auf Fliesen, Stein, Beton und Metall. Verschiedene Untergründe setzen unterschiedliche Vorbereitungsschritte voraus.

Auf Fliesen und Metall ist beispielsweise eine Grundierung notwendig, die der glatten Oberfläche Halt beim Verlegen gibt.

Auf porösem Stein und saugfähigem Estrich muss mit der entsprechenden Grundierung verhindert werden, dass das Bindemittel aufgesaugt wird, das den Halt der Kiesel gewährleisten soll.

Ist ein Kiesboden für Haustiere geeignet?

Hunde, Katzen und Co. fühlen sich auf der strukturierten Oberfläche eines Kiesbodens viel wohler als auf glatten Bodenbelägen wie Fliesen oder Laminat, da sie auf der Kiesstruktur nicht rutschen. Allerdings ist es ratsam, den Boden im Innenbereich mit einem Porenverschluss zu versehen, um eine leicht abwischbare Fläche zu erhalten.

Auf Außenflächen wie Steinteppich Balkonen wird kein Porenverschluss eingesetzt. Diese Flächen lassen sich allerdings auch leichter mit einem Hochdruckreiniger mit Bürstenaufsatz reinigen.

Kann man einen Steinteppich im Außenbereich verlegen?

Auf jeden Fall! Ein Steinteppich Balkon bietet eine dauerhafte Alternative zu Fliesen. Dieses System schafft einen rutschfesten Boden, der nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch zu 100 % frostbeständig und UV-stabil. Aufgrund dieser Eigenschaften können unsere Qubo® Quarzkiese problemlos im Freien verwendet werden. Die besondere Beschichtung der Quarzkiese bietet zusätzlichen Schutz vor Sonneneinstrahlung.

Unsere Marmorkiese, die ebenfalls für den Außenbereich geeignet sind, stammen aus italienischen Steinbrüchen und sind von Natur aus farbecht.

Welche Vorteile hat ein Kiesboden im Außenbereich?
  • Ausgezeichnete Drainagekapazität dank der offenporigen Struktur
  • Schnelle Trocknung bei sonnigem Wetter und Wind
  • Leicht in der Pflege und besitzt eine selbstreinigende Eigenschaft
  • Absolut frostbeständig
  • UV-stabil
  • Bietet einen sanften, massage-ähnlichen Gehkomfort beim Barfußlaufen
Wie wird der Steinteppich im Außenbereich verlegt?

Die Grundlage für die Gestaltung von Steinteppich Balkonen und generell für Flächen im Freien ist eine gründliche Vorbereitung des Untergrunds. Diese Schritte sind entscheidend für die Langlebigkeit des fertigen Bodens.

Dies ist aus zwei Hauptgründen von Bedeutung: Zum einen sorgt ein vorbehandelter Untergrund für eine erheblich bessere Haftung des aufgebrachten Kieses. Zum anderen verhindert eine Abdichtungsschicht beispielsweise, dass Regenwasser in den Baukörper eindringt, was wiederum die langfristige Stabilität unterstützt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Abdichtung von Baukörpern, darunter:

  • Die Verwendung einer Epoxidharzdichtung in Verbindung mit einer Dichtungsbahn.
  • Die Anwendung einer Flex-Dichtschlämme als Abdichtungsschicht.

Um effektiv mit Regenwasser umgehen zu können, wird ein Steinteppich Balkon mit einem Mindestgefälle von 1,5% verlegt. Dies gewährleistet eine effiziente Ableitung des Wassers.

Welche Bindemittel eignen sich für die Verlegung eines Steinteppich Balkons?

Für einen Steinteppich Balkon und allgemein für Kiesböden im Außenbereich empfehlen wir Qubo® PU08 als Bindemittel. Dieses Bindemittel ist ein einkomponentiges Polyurethan (1K PU), das für die Verlegung von Kiesbeschichtungen auf Balkonen, Terrassen, Poolrändern und Außentreppen verwendet wird.

Durch die Anwendung von Polyurethan als Bindemittel erhält der Kiesboden die hohe Elastizität, die bei starken Temperaturunterschieden erforderlich ist.

Darüber hinaus ist Qubo® PU08 absolut UV- und frostbeständig.

Sollte man einen Steinteppich im Außenbereich mit einem Porenverschluss versehen?

Nein, im Freien erfolgt die Verlegung des Kiesbodens generell als offenes System, um sicherzustellen, dass  Regenwasser abfließen kann. Diese Vorgehensweise gewährleistet eine uneingeschränkte Frostbeständigkeit. Daher ist der Kiesboden ideal für verschiedenste Anwendungen wie die Umrandung von Pools sowie als Bodenbelag für Balkone, Terrassen, Eingangsbereiche, Außentreppen und Loggien.

Wie reinigt man einen Steinteppich im Innen- und Außenbereich?

Im Innenbereich gestaltet sich die Reinigung des Kiesbodens unkompliziert, da er entweder gesaugt oder mit einem feuchten Wischtuch gereinigt werden kann. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen bieten sich Nasssauger oder Dampfreiniger an.

Für die Reinigung von Außenflächen wie Steinteppich Balkonen empfiehlt sich die Verwendung eines Hochdruckreinigers mit Bürstensystem. Ohne Bürstensystem besteht die Gefahr, dass Schmutz zwischen den Kieseln eingepresst wird, was die Drainagefähigkeit verringert und die Schmutzentfernung erschwert.

Weitere Informationen zur Reinigung finden Sie in unserem Blog.

Kann man einen Steinteppich ausbessern oder reparieren?
Natürlich sind Fachleute in der Lage, Fehlerstellen nach baulichen Veränderungen, wie beispielsweise dem Versetzen einer Wand, nahtlos zu reparieren. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass trotzdem geringfügige farbliche Veränderungen aufgrund von Umweltfaktoren und dem natürlichen Alterungsprozess auftreten können.
Ist ein Steinteppich wasserdicht?

Um einen Steinteppich im Innenbereich wasserdicht zu gestalten, setzen wir auf einen Porenverschluss in Kombination mit einer Epoxidharzversiegelung. Hierbei bietet sich das glänzende Qubo® EP als Epoxidharzversiegelung an. Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit einer seidenmatten oder rutschhemmenden Polyurethanversiegelung.

Im Außenbereich, wie beispielsweise auf Steinteppich Balkonen und Terrassen, ist eine wasserdichte Oberfläche nicht erforderlich. Das Wasser fließt innerhalb der Steinstruktur ab, sodass keine Pfützen entstehen. Die Abdichtung des Baukörpers ist die wasserführende Schicht.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass ein Kiesboden im Freien nur dann absolut frostsicher ist, wenn er ohne Versiegelung verlegt wird.

Kann man einen Steinteppich auf Treppen verlegen?

Sowohl Marmor- als auch Quarzkies eignen sich hervorragend zur Renovierung alter Treppen im Innen- und Außenbereich. Eine Kiesbeschichtung verleiht Ihren alten Treppen ein neues Erscheinungsbild ohne die Notwendigkeit von Stemmarbeiten oder Abriss.

Die Treppensanierung mittels Kiesbeschichtung führt nicht nur zu einem frischen Design, sondern kann auch die Geräuschentwicklung erheblich reduzieren oder sogar ganz eliminieren. Selbstverständlich ist Steinteppich auch eine ausgezeichnete Wahl für die Gestaltung neuer Treppen und Eingangsbereiche.

Lassen sich Treppen mit Steinteppich rutschfest sanieren?

Eine Treppe, die mit Steinteppich beschichtet ist, besitzt bereits direkt nach der Verlegung eine Rutschhemmklasse von R10.

Durch den Einsatz spezieller Versiegelungen lässt sich die Rutschhemmklasse noch weiter auf R11 oder sogar R12 erhöhen.

Wie lange dauert eine Treppensanierung mit Steinteppich?

Die Dauer der Treppensanierung variiert je nach Art der Treppe und kann zwischen 3 und 5 Tagen liegen. In besonderen Fällen ist sogar eine noch kürzere Verlegungszeit möglich. Wenn Sie eine präzisere Angabe für die Dauer Ihres individuellen Bauprojekts wünschen, kontaktieren Sie uns einfach.

Was ist ein Natursteinteppich?

All unsere Kiesböden bestehen aus natürlichen Steinen als Grundmaterial. Daher wird Steinteppich oft auch als Natursteinteppich bezeichnet.

Der Kies ist in seiner ursprünglichen Form verfügbar und kann in verschiedenen Farben gefärbt und geliefert werden.

FAQ

Details und Fakten, Kennzahlen und Erläuterungen – Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren Qubo® Beschichtungssystemen. Sollten noch Einzelheiten ungeklärt bleiben, sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern persönlich und zeitnah.

Weiteres Wissen

Mikrozement Betonoptik Boden
Allgemein

Betonoptik

Betonoptik ist ein Stil, der sich durch seine markante und moderne Erscheinung auszeichnet. Sie verleiht Räumen eine kühle, zeitgemäße Atmosphäre und wird oft in Innenräumen

fugenlose Dusche Epoxidharz
Allgemein

Fugenlose Dusche

Moderne Badezimmergestaltung erreicht mit fugenlosen Duschen ein neues Level an Eleganz und Funktionalität. Diese zeitgemäße Lösung bietet nicht nur ein ästhetisches Design, sondern erleichtert auch

Fugenloses Badezimmer Steinteppich
Allgemein

Fugenloses Bad

In der heutigen Zeit, in der das Streben nach Minimalismus und sauberem Design immer präsenter wird, steht das Badezimmer im Mittelpunkt einer stilvollen Veränderung: weg