Steinteppich Grundierung

Ob im Innenbereich, auf Balkonen oder auf Treppenstufen – auf die richtige Grundierung kommt es an! Sie gibt dem Steinteppich den optimalen Halt auf dem Untergrund. Entsprechend sollte immer die passende Steinteppich Grundierung für das jeweilige Untergrundmaterial gewählt werden.

Verschiedene Untergründe brauchen unterschiedliche Steinteppich Grundierungen ​Darum ist die richtige Wahl der Steinteppich Grundierung so wichtig

Egal, wie gut der Steinteppich verlegt wird, am Ende steht und fällt die Haltbarkeit des Bodens mit der Grundierung. Der Grund dafür ist einfach: Verschiedene Untergrund Materialien und Einsatzgebiete stellen unterschiedliche Ansprüche an den Oberboden. So sollte eine Estrichfläche anders vorbereitet werden als Holzdielen oder ein Bereich mit Fliesen. Holzböden werden beispielsweise mit einer Glasfasermatte versehen, die mit einer Epoxidharzmasse verspachtelt wird.

Das Ziel ist immer, die optimale Verbindung zwischen Kiesschicht und Untergrund herzustellen. Entsprechend ist es von Vorteil, hier auf Qualitätsprodukte zu setzen, die untereinander absolut kompatibel sind. Quarzkiesboden Zimmermann bietet sorgfältig ausgewählte Steinteppich Grundierungen für die hauseigenen Qubo® Kiesbeschichtungen an. Damit haben Verlegebetriebe einen verlässlichen Lieferanten für das komplette System. Die Produktpalette umfasst dabei ein- und mehrkomponentige Grundierungen für innen und außen, für Fliesen, Holz und vieles mehr.

Steinteppich Grundierung EP

​Qubo® STG – die Steinteppich Grundierung EP-Grundierschicht für normale bis saugende Untergründe

Der Qualitätsstandard unter den Steinteppich Grundierungen ist Qubo® STG. Das zweikomponentige System auf Epoxidharzbasis ergibt eine viskose Flüssigkeit, die sich aufrollen oder mit einer Rakel aufziehen lässt. Die Wahl des Werkzeuges ergibt sich je nach Größe der zu grundierenden Fläche: Während auf kleinen Flächen die Grundierung klassisch mit der Rolle aufgetragen wird, greifen viele Verleger auf Großflächen zur Rakel. Auf diesem Wege lassen sich mehr Quadratmeter in kürzerer Zeit grundieren.

Mit Qubo® STG lassen sich Untergründe aus Beton und Stein optimal auf die Verlegung vorbereiten. Hier wird die Steinteppich Grundierung genutzt, um der Oberfläche ihre Saugfähigkeit zu nehmen. Nach dem Grundieren verbindet sich das Verlegeharz mit dem Grundierharz, anstatt vom Untergrund aufgenommen zu werden.

Auch auf glatten Flächen wie Fliesen findet Qubo® STG Halt und ergibt – abgestreut mit feinem Quarzsand – eine Grundierschicht, auf der sich der Kies gut aufspachteln lässt. Auch hier spielt der Faktor Zeit eine Rolle: Während bei Kleinflächen wie Bädern und Küchen üblicherweise auf Qubo® SGF gesetzt wird – mehr dazu im nächsten Absatz – kann sich der Einsatz von Qubo® STG mit Quarzsand in Großküchen oder Ausstellungen zeitlich durchaus lohnen.

Eine mit Qubo® STG grundierte Fläche ist bei rund 20°C am Folgetag bereit für das Verlegen der Kiesbeschichtung.

Qubo® SGF – die ideale Steinteppich Grundierung für Fliesen 1K-Flüssiggrundierung zum Beschichten von Fliesen​

Um einen Steinteppich direkt auf Fliesen zu verlegen verwendet man Qubo® SGF. Die einkomponentige Flüssigbeschichtung zeichnet sich durch den geringen Verbrauch, die einfache Verarbeitung und die schnelle Trocknungszeit aus. Das Material wird mit der Rolle gleichmäßig auf die gesamte Fliesenfläche aufgetragen und trocknet dort innerhalb von 30min. Dadurch kann am gleichen Arbeitstag sowohl grundiert als auch verlegt werden, was gerade auf kleineren Flächen eine bessere Nutzung der Arbeitszeit bewirkt.

Qubo® SGF enthält einen feinkörnigen Zusatz, der die glatte Fliesenoberfläche zu einem strukturierten Haftgrund macht. Ein Steinteppich lässt sich auf dieser Struktur optimal verlegen.

Auch auf saugenden Untergründen lässt sich Qubo® SGF einsetzen. Hierfür wird die Grundierung bis zu einem Verhältnis von 1:1 mit Wasser verdünnt und wie gewohnt mit der Rolle aufgetragen. Dabei ist zu beachten, dass die Haftungseigenschaften und die Stabilität der Steinteppich Grundierung durch die Verdünnung abnehmen. Entsprechend ist in Garagen sowie im industriellen Umfeld eine Epoxidharz-Grundierung wie Qubo® STG zu bevorzugen. In Wohnräumen und auf Flächen mit normaler Beanspruchung bietet sich verdünntes Qubo® SGF allerdings als schnelle und günstige Alternative an.

Qubo® SGN – spezielle Steinteppich Grundierung für feuchte Untergründe ​2K-Spezialgrundierung für ölige und feuchte Estrichflächen

Nicht auf jeder Baustelle ist der Untergrund vollkommen trocken. Gelegentlich muss auf noch feuchten Flächen gearbeitet werden. Für diese Zwecke gibt es Qubo® SGN. Diese epoxidharzbasierte Steinteppich Grundierung lässt sich auch auf zementgebundene Untergründe auftragen, in die Öl eingedrungen ist.

Wer bereits den Versuch unternommen hat, tiefsitzende Ölablagerungen aus einem Estrich zu entfernen, der weiß, dass eine einfache Reinigung hier nicht ausreicht. Auch beim Reinigen mit Industrie- und Nasssaugern lässt sich die Flüssigkeit aus der Tiefe oft nicht restlos entfernen.

Als Vorbereitung für Qubo® SGN genügt ein oberflächliches Reinigen der öligen Flächen. Das Gemisch aus Wasser, Öl und Reinigungsmittel wird nicht abgesaugt, sondern mit einem Bodenabzieher von der Fläche gezogen. Nun wird Qubo® SGN auf den noch feuchten Untergrund aufgezogen.

Das System ist diffusionsoffen, sodass aufsteigender Wasserdampf an die Umgebung abgegeben werden kann. Typischerweise kann am Folgetag der nächste Arbeitsschritt erfolgen.

Welcher Arbeitsschritt folgt auf die Steinteppich Grundierung? Abdichtung im Außenbereich, Verlegung im Innenbereich​

Da im Innenbereich keine Abdichtung notwendig ist, kann hier nach der Steinteppich Grundierung direkt mit der Verlegung des Oberbodens begonnen werden.

Im Außenbereich spielen Umweltfaktoren wie aufsteigende Bodenfeuchte und Regen eine wichtige Rolle, sodass eine Abdichtung zwingend erforderlich ist. Quarzkiesboden Zimmermann bietet zwei Systeme an, die für unterschiedliche Einsatzgebiete bestimmt sind: Weber D2 und Qubo® PUDS.

Weber D2 ist eine Flex-Dichtschlämme zum Abdichten von Außenflächen wie Balkonen und Terrassen verwendet. Nach dem Vermischen der Komponenten wird das Material in zwei Arbeitsgängen aufgespachtelt. Weber D2 überbrückt dabei auch Risse mit einer Breite von mehr als 1mm. Die Dichtungsschicht ist nach einem Tag komplett durchgetrocknet, kann jedoch nach vier Stunden bereits betreten werden. Weber D2 ist eine zuverlässige diffusionsoffene Abdichtung.

Zur Abdichtung von Bodenflächen, die über Wohnbereichen liegen, ist ein nach ETAG 005 zertifiziertes System notwendig. Hier kommt Qubo® PUDS zum Einsatz. Das System besteht aus zwei Lagen Flüssigfolie mit einer eingearbeiteten Vlieseinlage.

Genau wie die passende Abdichtung ist auch die richtige Auswahl bei der Steinteppich Grundierung ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum optimal verlegten Steinteppich sowie …

… für einen starken Auftritt!

Unverbindliche Kostenschätzung

Was kostet ein Steinteppich?

In erster Linie gibt hier das Einsatzgebiet die Preisgestaltung vor. Die Kosten sind allerdings von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, unter anderem:

  • von der Art des benötigten Bindemittels
  • von der Steinteppich Grundierung

  • von der Wahl der Fußleisten, wenn diese beispielsweise ebenfalls aus Quarzkies gefertigt werden

  • von den Arbeitskosten des fachmännischen Verlegers

  • von der Größe der zu verlegenden Fläche

Im Außenbereich entstehen höhere Kosten, da der Untergrund abgedichtet und ein spezielles Bindemittel verwendet wird.

Warum wird eine Steinteppich Grundierung benötigt?

Die Steinteppich Grundierung bildet die Haftbrücke zwischen dem Baukörper und dem Kiesboden. Entsprechende Steinteppich Grundierungen ermöglichen es, den Kiesboden auf nahezu jedem Untergrund aufzubringen, zum Beispiel auf Fliesen, Holz, Stein, Beton und Metall.

Auf Fliesen und Metall ist beispielsweise eine Steinteppich Grundierung notwendig, die der glatten Oberfläche Halt beim Verlegen gibt.

Auf porösem Stein und saugfähigem Estrich muss mit der entsprechenden Steinteppich Grundierung verhindert werden, dass das Bindemittel aufgesaugt wird, das den Halt der Kiesel gewährleisten soll.

Um Holzdielen mit einem Kiesboden zu beschichten, muss erst die Bewegung der Dielen gegeneinander gestoppt werden. Zu diesem Zweck spachtelt der Verleger zuerst eine Gewebematte auf den Holzboden. Ist die Spachtelmasse getrocknet, wird der Kiesboden aufgetragen.

Welche Bindemittel eignen sich für die Verlegung im Innenbereich?
Im Innenbereich empfehlen wir Qubo® Epoxidharz (kurz: Qubo® EP). Die Produkte dieser Reihe sind zweikomponentige Bindemittel zur Verlegung von Kiesböden in Innenbereichen im privaten und gewerblichen Umfeld.
Die Qubo® EPs bieten die notwendige Haltbarkeit, um Böden und Trittstufen auf Treppen dauerhaft haltbar mit einer Kiesbeschichtung zu versehen. Das Material ist transparent und lässt die gewählten Kiesfarben in Ihrem Glanz erstrahlen.
Für senkrechte Flächen wie Setzstufen und Sockelleisten wird das Vertikalbindemittel Qubo® PU-WA08 genutzt.
Welche verschiedenen Arten von Kiesböden gibt es?

In den meisten Fällen verwendet man für die Verlegung von Kiesböden Colorquarz oder Marmorkies. Hier gibt es allerdings erhebliche Qualitätsunterschiede, etwa beim Staubanteil im Material oder bei den verwendeten Marmorsorten.

Welche Körnungsgrößen gibt es?

Colorquarz gibt es in den Körnungen:

  • 1 – 2 mm

  • 2 – 3 mm

  • 3 – 4 mm

Marmorkies ist in folgenden Körnungen verfügbar:

  • 1 – 4 mm

  • 4 – 8 mm

  • 8 – 15 mm

Natürlich wirkt sich die Wahl der Kieskörnung auf die Verlegestärke des Kiesbodens aus.

Mit welcher Materialstärke wird Steinteppich verlegt?

Die Verlegestärke des Bodens ist abhängig von der Kieskörnung und dem Einsatzgebiet. Normaler Quarzkies mit 2 – 3 mm Korngröße kann im Innenbereich mit einer Stärke von 6 mm verlegt werden.

Im Außenbereich sowie auf Treppenstufen im Innenbereich wird aufgrund der Belastung eine Verlegestärke von 8 mm genutzt.

Auf Außentreppen werden schließlich 10 mm Material aufgetragen.

Senkrechte Flächen wie Setzstufen, Sockelleisten und Wände werden immer in 6 mm verlegt.

Wie wirkt sich die Körnungsgröße auf die Kosten aus?

Je größer die Körnung des Kieses ist, desto höher ist die Aufbauhöhe des Bodenbelags. Somit benötigt man pro m² mehr Kies und auch zusätzliches Bindemittel. Dementsprechend steigt auch der Preis.

Warum sollte man eine Kiesbeschichtung mit einem Porenverschluss versehen?

Vor allem in Küchen und Bädern sollte der Kiesboden aus hygienischen Gründen mit einem Porenverschluss versehen werden. Er verhindert, dass ausgelaufene, klebrige Flüssigkeiten in die Steinstruktur eindringen können. Während eingedrungene Flüssigkeiten bei einem offenen Boden nur schwer zu entfernen sind, ermöglicht der Porenverschluss ein müheloses Reinigen durch Nasswischen.

Ist ein Steinteppich für Haustiere geeignet?

Hunde, Katzen und Co. fühlen sich auf der strukturierten Oberfläche viel wohler als auf glatten Bodenbelägen wie Fliesen oder Laminat, da sie auf Steinteppich nicht rutschen. Allerdings ist es ratsam, den Boden mit einem Porenverschluss zu versehen, um eine leicht abwischbare Fläche zu erhalten.

Kann man einen Steinteppich im Außenbereich verlegen?
Ein Steinteppich auf ihrer Terrasse ist die dauerhafte Alternative zu anderen Bodenbelägen. Das System bildet einen rutschhemmenden Boden, der zu 100% frostsicher und UV-beständig ist
Welche Vorteile hat ein Steinteppich im Außenbereich?
  • hohe Drainagefähigkeit durch offenporige Struktur

  • schnelles Trocknen bei Sonne und Wind

  • pflegeleicht und selbstreinigend

  • 100% frostsicher

  • UV-stabil

  • sanfter, massageähnlicher Gehkomfort beim Barfußlaufen
Wie wird der Kiesboden im Außenbereich verlegt?

Das wichtigste für die Verlegung von Kiesböden im Outdoor-Bereich ist die Vorbereitung des Untergrundes. Diese gewährleistet die Haltbarkeit des fertigen Bodens.

Das liegt zum einen daran, dass ein Unterboden mit fachgerecht aufgetragener Steinteppich Grundierung eine deutlich erhöhte Haftung für den aufgespachtelten Kies aufweist. Zum anderen hält eine Abdichtschicht beispielsweise Regenwasser fern vom Baukörper, was eine dauerhafte Haltbarkeit unterstützt.

Möglichkeiten zur Abdichtung von Baukörpern sind

  • die Abdichtung mittels einer Harzdichtung mit Dichtungsbahn
  • die Abdichtung mittels einer Flex-Dichtschlämme

Um Regenwasser effektiv abführen zu können, wird der Bodenbelag mit einem Gefälle von mindestens 1,5% verlegt.

Welche Bindemittel eignen sich für die Verlegung im Außenbereich?
Im Outdoorbereich empfehlen wir Qubo® PU08. Dieses Bindemittel ist ein einkomponentiges Polyurethan (1K PU) zur Verlegung von Steinteppichen auf Balkonen, Terrassen, Poolumrandungen und Außentreppen.
Durch die Verlegung mit Polyurethan als Bindemittel bekommt der Kiesboden die hohe Elastizität, die bei großen Temperaturunterschieden benötigt wird.
Außerdem ist Qubo® PU08 absolut UV-beständig und frostsicher.
Sollte man einen Steinteppich im Außenbereich mit einem Porenverschluss versehen?

Im Außenbereich wird der Steinteppich grundsätzlich als offenes System verlegt, um die Drainagefähigkeit und damit den Ablauf von Regenwasser zu gewährleisten. Dadurch sind sie zu 100% frostsicher und deshalb ideal als Poolumrandung sowie als Belag für Balkone, Terrassen, Eingangsbereiche, Außentreppen und Loggien.

Wie reinigt man einen Steinteppich im Innen- und Außenbereich?
Im Innenbereich kann der Kiesboden ganz einfach gesaugt oder feucht gewischt werden. Stärkere Verschmutzungen lassen sich mit einem Nasssauger oder einem Dampfreiniger entfernen.
Die Reinigung im Außenbereich kann mit einem Hochdruckreiniger mit Bürstensystem erfolgen. Ohne Bürstensystem verpresst man den Schmutz zwischen den Kieseln. Dadurch mindert man die Drainagefähigkeit und erschwert das Entfernen des Schmutzes zusätzlich.
Weitere Informationen zum Thema Reinigung gibt es in unserem Blog.
Kann man einen Steinteppich ausbessern oder reparieren?
Fehlstellen lassen sich nach baulichen Veränderungen wie dem Versetzen einer Wand nahtlos ausbessern. Man muss allerdings bedenken, dass farbliche Veränderungen durch Umwelteinflüsse und dem natürlichen Alterungsprozess nicht auszuschließen sind.
Ist ein Steinteppich wasserdicht?
Die Abdichtung des Baukörpers ist die wasserführende Schicht. Um den Steinteppich im
Innenbereich wasserdicht zu machen, verwenden wir einen Porenverschluss in Verbindung mit einem Epoxidharzsiegel. Als Epoxidharzsiegel kann man Qubo® EP (glänzend) verwenden.
Eine weitere Möglichkeit ist eine seidenmatte oder rutschhemmende Polyurethanversiegelung.
Ist ein Steinteppich auch direkt in der Dusche zu empfehlen?

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir Steinteppiche im direkten Duschbereich nicht empfehlen. Die Gründe dafür sind im grundsätzlichen Aufbau des Bodens und der Nasszelle zu finden. Genau wie der Fliesenkleber unter einer Fliese keine vollständig aufliegende Fläche ohne Lufteinschlüsse bildet, verbleiben auch unterhalb eines versiegelten Steinteppichs Poren zurück.

Wird nun nach Jahren eine Silikonnaht undicht und lässt Wasser etwa aus einer Armatur zwischen den Wand- oder Bodenbelag und die Abdichtung des Baukörpers dringen, reagiert der transparente Porenverschluss mit dem Wasser und bildet weiße Flecken. Da diese unterhalb der Versiegelung entstehen, lassen sich diese weder wegwischen, noch durch Trocknung wieder entfernen.

Deshalb stufen Versicherungen Steinteppich als nicht für Nasszellen geeignet ein und ersetzen entsprechende Beschichtungen im Schadensfall nicht. Deshalb empfehlen wir Mikrozementbeschichtungen für Duschen. Bei diesen entsteht keine wasserführende Schicht zwischen Bodenbelag und Untergrund, sodass hier keine Gefahr durch Unterfeuchtung besteht. Aufgrund der vielen Individualisierungsmöglichkeiten von Mikrozement lässt sich dieser auch mit Steinteppich kombinieren. Sprechen Sie uns einfach an.

Kann man einen Steinteppich auf Treppen verlegen?
Mit Marmor- und Quarzkies lassen sich alte Treppen im Innen- und Außenbereich problemlos sanieren. Wenn Sie Ihre alte Treppe mit Steinteppich beschichten, erhalten Sie ein neues Design, ohne in eine neue Treppenanlage zu investieren. Das Renovieren erfolgt ganz ohne Stemm- und Abrissarbeiten. Durch die Treppensanierung werden Geräusche deutlich veringert oder verschwinden sogar komplett. Natürlich ist Steinteppich auch bei neuen Treppen und Eingangsbereiche hervorragend geeignet.
Lassen sich Treppen mit einer Kiesbeschichtung rutschfest sanieren?

Eine mit Quarz- oder Marmorkies beschichtete Treppe weist nach dem Verlegen bereits eine Rutschhemmklasse von R10 auf.

Durch spezielle Versiegelungen lässt sich die Rutschhemmklasse auf R11 bzw. R12 erhöhen.

Wie lange dauert eine Treppensanierung mit Steinteppich?

Je nach Treppenart sind Sanierungen innerhalb von 3-5 Tagen möglich. Um Details zu besprechen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Was ist ein Natursteinteppich?

All unsere Kiesböden setzen auf natürliche Steine als Grundmaterial. Deshalb werden sie von vielen auch als Natursteinteppich bezeichnet.

Der Kies ist naturbelassen und gefärbt erhältlich.

Wie lange hält ein Steinteppich?

Ein fachgerecht verlegter Boden mit einer korrekt aufgetragenen Steinteppich Grundierung kann praktisch nur durch chemische Belastung oder unter Einwirkung enormer mechanischer Kräfte zerstört werden. Deshalb ist davon auszugehen, dass ein gut gepfleger Boden mehrere Jahrzehnte hält.

Wie entferne ich einen Steinteppich?

Beim Verlegen lässt sich eine Trennlage in die Bodenbeschichtung einarbeiten. Dieser zusätzliche Schritt bei der Verlegung ermöglicht ein ganz einfaches und müheloses Entfernen des Kiesbodens.

Lassen sich Edelsteine in einen Steinteppich einarbeiten?

Einstreuungen von Glimmerzusätzen und verschiedenen Edelsteinen sind möglich, bilden allerdings einen weiteren Kostenfaktor.

FAQ

Details und Fakten, Kennzahlen und Erläuterungen – Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren Qubo® Beschichtungssystemen. Sollten noch Einzelheiten ungeklärt bleiben, sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern persönlich und zeitnah.

Weiteres Wissen

Mikrozement Betonoptik Boden
Allgemein

Betonoptik

Betonoptik ist ein Stil, der sich durch seine markante und moderne Erscheinung auszeichnet. Sie verleiht Räumen eine kühle, zeitgemäße Atmosphäre und wird oft in Innenräumen

fugenlose Dusche Epoxidharz
Allgemein

Fugenlose Dusche

Moderne Badezimmergestaltung erreicht mit fugenlosen Duschen ein neues Level an Eleganz und Funktionalität. Diese zeitgemäße Lösung bietet nicht nur ein ästhetisches Design, sondern erleichtert auch

Fugenloses Badezimmer Steinteppich
Allgemein

Fugenloses Bad

In der heutigen Zeit, in der das Streben nach Minimalismus und sauberem Design immer präsenter wird, steht das Badezimmer im Mittelpunkt einer stilvollen Veränderung: weg