Steinteppich Systeme

Kennen Sie sich noch nicht mit den verschiedenen Arten von Steinteppichen aus? Vom Quarzkiesboden über den Mörtelboden und Marmorkies bis zum Qubo®Tec haben die unterschiedlichen Beschichtungssysteme jeweils ihre speziellen Vorteile und Einsatzgebiete. Informieren Sie sich hier über die vier verschiedenen Steinteppich Systeme, bevor Sie Ihren Steinteppich kaufen.

Quarzkiesboden Zimmermann stellt Ihnen 4 verschiedene Steinteppich Systeme vor Das richtige Steinteppich System für das entsprechende Einsatzgebiet

Bei uns erhalten Sie verschiedene Steinteppich Systeme für Wohnräume, Wintergärten, Bäder, Küchen, Garagen, Werkstätten und Ladenlokale. Spezielle Systeme gibt es für die Industrie und für Außenflächen wie Balkone, Terrassen, Biergärten, Poolumrandungen, Parkplätze und Fußgängerzonen. Alle Steinteppich Systeme bestehen hauptsächlich aus den verschiedenen Kiessorten, entweder aus Quarzkies oder Marmorkies. Sie sind in verschiedenen Korngrößen und Farben erhältlich. Zusätzlich lassen sich Beimischungen aus Glas, Halbedelsteinen und Glimmereffekten einplanen. Je nach Einsatzgebiet werden einzelne der vielen positiven Eigenschaften der jeweiligen Steinteppich Systeme gezielt hervorgehoben.

Steinteppich Farbmuster Quarzkies
Quarzkies steht in vielen verschiedenen Farben zur Auswahl.

Quarzkiesboden – das Steinteppich System für Ihr Zuhause Grenzenlose Gestaltungsfreiheit mit Quarzkies

Die Quarzkiesel, die dem Quarzkiesboden seinen Namen geben, werden aus den Flussbetten Europas gewonnen und sorgfältig ausgewählt. Danach werden sie gewaschen und feuergetrocknet. Anschließend wird der Kies bei hoher Temperatur gefärbt und mit einer speziellen Beschichtung zur Fußbodenverlegung versehen. Durch dieses besondere Verfahren erhält der Quarzkies seine Farb- und Verschleißbeständigkeit. Gerade diese dauerhaft strahlenden Farben sind eine der bedeutenden Eigenschaften des Quarzkieses.

Weit über 100 Farben umfasst das Portfolio an Quarzkies. Dabei beginnt die Auswahl beim naturbelassenen Stein und reicht weiter von einfach und doppelt gefärbten Varianten über glänzende Metallic-Färbungen bis hin zu perlglanzartigen Kiessorten. Es ist möglich, mehrere Farben miteinander zu kombinieren. Dies führt zu einer grenzenlosen Gestaltungsfreiheit.

Quarzkies bildet deutlich über 90% der Masse, die später als Bodensystem verlegt wird. Dabei kommen je nach Kundenwunsch folgende Körnungen zum Einsatz:

  • 1 – 2 mm
  • 2 – 3 mm
  • 3 – 4 mm

Den übrigen Teil des Steinteppichs stellt das Bindemittel dar. Je nach Einsatzgebiet unterscheiden sich die empfohlenen Bindemittel. Mehr über die einzelnen Harze erfahren Sie in unserem Blog zum Thema Bindemittel.

Sind alle Komponenten mit einem Quirl gleichmäßig vermischt, entsteht eine zementartige Masse, die sich mit einer Verlegekelle zu einem glatten Bodenbelag verarbeiten lässt.

Steinteppich Farbmuster neonorange
Steinteppich Farbmuster Metallic schwarz 5
Metallic-Effekte wirken sowohl in schwarz...
Steinteppich Farbmuster neongelb
Fluoreszierender Quarzkies in Neonfarben sorgt bei Schwarzlicht für Highlights in Discotheken
Steinteppich Farbmuster Metallic blau 7
...als auch bei farbigem Quarzkies...
Steinteppich Farbmuster Metallic grün 3
...edel und modern.

Mörtelboden – der Industrie- und Garagenboden unter den Steinteppich Systemen Industrieboden aus kleinsten Quarzkieseln

Dieser Quarzkiesboden wurde speziell für die Industrie und das Gewerbe entwickelt. Er ist aber auch hervorragend geeignet für den Einsatz in Garagen, Werkstätten und Großküchen – eben für alle Flächen im Innenbereich mit hoher Beanspruchung.

Ein Mörtelboden besteht aus Millionen kleiner Sandkörner. Dabei wird zwischen verschiedenen Sieblinien unterschieden. Sie sind in folgenden Körnungen erhältlich:

  • 0,4 – 0,8 mm
  • 0,4 – 1,2 mm
  • 0,3 – 2,0 mm


Die Sandkörner wurden durch die Erosion in den Flussbetten Milllonen Jahre lang bearbeitet. Dadurch wurden die Quarzkiesel zu kleinen runden Kugeln geschliffen. Nachdem diese gewaschen und anschließend feuergetrocknet wurden, werden die Kiesel bei hohen Temperaturen gefärbt und mit einer speziell entwickelten Beschichtung zur Bodenverlegung versehen. Dieses Verfahren sorgt für einen hohen Qualitätsstandard beim Mörtelkies und macht diesen besonders verschleiß- und farbbeständig.

Zur Verlegung werden die Quarze mit einem Bindemittel verquirlt und von einem fachkundigen Verleger mit der Glättkelle verlegt. Bei dieser Art von Boden wird generell ein Porenverschluss in die Oberfläche eingearbeitet. Dies bewirkt, dass kein Schmutz und keine Flüssigkeiten in den Boden eindringen können. Es besteht die Möglichkeit, eine matte oder seidenmatte Abschlussschicht aufzutragen, um dem Boden einen zusätzlichen Schutz zu bieten.

Wie der Quarzkiesboden ist Mörtelboden in vielen hundert Farben und Farbmischungen erhältlich.

Steinteppich Logo
Mörtelboden bildet eine besonders feinporige Oberfläche, die sich hervorragend zur Gestaltung mit Qubo® Painting nutzen lässt. Das gezeigte Motiv stammt von sz art of airbrush. Qubo® Paintings lassen sich zusammen mit dem jeweiligen Steinteppich kaufen.

Anwendungsbereiche für Mörtelboden

Ein Mörtelboden eignet sich überall dort als beständiger und fugenloser Bodenbelag, wo er hohen mechanischen Belastungen, wie in Werkstätten, standhalten muss. Außerdem wird er dort eingesetzt, wo besondere Anforderungen an chemische Belastung und Hygiene gestellt werden. Dazu zählen zum Beispiel Produktionshallen und die Lebensmittelindustrie. Fußleisten lassen sich ebenfalls mit Mörtelmaterial realisieren. Dazu bedarf es entsprechender Profile und spezieller Bindemittel zur Verlegung von Steinteppich an senkrechten Flächen. Auch die Erstellung von Hohlkehlleisten als Wandanschluss ermöglicht dieser Bodenbelag aus dem Qubo® Sortiment. Wie auch bei den anderen Qubo® Bodenbeschichtungen ist hier das Einbringen einer Fußbodenheizung möglich.

Eigenschaften von Mörtelböden

  • sehr hohe mechanische und chemische Belastbarkeit
  • schlag-, stoß- und verschleißfest
  • Verarbeitung auf schrägen Flächen möglich
  • hohe Temperaturbeständigkeit
Qubo®Tec Muster Steinteppich Systeme

Qubo®Tec – Steinteppich System für Einfahrten, Parkplätze, Gehwege und Fußgängerzonen Drainagefähiger Außenbelag

Auch der Qubo®Tec besteht aus Quarzkies. Sein Einsatzgebiet liegt im Outdoorbereich: viel befahrene Einfahrten und Parkplätze, tägliche Beanspruchung durch Fußgänger, Fahrradfahrer und Reinigungsfahrzeuge in Füßgängerzonen sowie Flächen, die vor Grünbewuchs geschützt werden sollen – all das sind Bereiche, für die Sie Qubo®Tec kaufen.

Auch der Qubo®Tec besteht aus Quarzkies. Sein Einsatzgebiet liegt im Outdoorbereich: viel befahrene Einfahrten und Parkplätze, tägliche Beanspruchung durch Fußgänger, Fahrradfahrer und Reinigungsfahrzeuge in Füßgängerzonen sowie Flächen, die vor Grünbewuchs geschützt werden sollen – all das sind Bereiche, für die Sie Qubo®Tec kaufen.

Qubo®Tec setzt sich aus Quarzkiesen verschiedener Körnungsgrößen zusammen. Der Großteil des Kieses liegt im Bereich zwischen 4 und 12 mm. Diese grobe Kieskörnung sorgt für eine weitere wichtige Eigenschaft von Qubo®Tec: die enorme Wasserdurchlässigkeit. Selbst bei Starkregen bilden sich auf Außenflächen keine Pfützen, sodass überfrierenden Flächen ein Riegel vorgeschoben wird.

Marmorkies – aus italienischen Steinbrüchen gewonnen Marmorkiesboden – Der Klassiker für Haus und Balkon

Marmorsplitt wird hauptsächlich aus italienischen Steinbrüchen gewonnen. Für die Verarbeitung zum Steinteppich muss er zuerst künstlich gerundet werden, um die scharfen Kanten zu brechen. Dadurch lässt sich der Marmorkies einfacher verlegen und besser verdichten. Das sorgt für eine höhere Stabilität und einen gleichmäßig schönen Look.

Nach der Rundung wird der Marmorkies in mehreren Waschgängen gereinigt, um Sand und Staubpartikel zu entfernen.

Die Sauberkeit der Steine hat großen Einfluss auf die Qualität des Materials: Nur sauberer Kies ohne großen Staubanteil verleiht dem Marmorkiesboden seine klare, strahlende und farbintensive Optik. Marmor in all seinen Nuancen ist von Natur aus durchgefärbt. Das ermöglicht vollkommen natürlich wirkende Flächen in den Farben von Nero Ebano-schwarz bis Carrara-weiß und Verde Alpi-grün bis Rosso Verona-rot.

Der Marmorkies ist in folgenden Körnungen erhältlich:

  • 1 – 4 mm
  • 5 – 8 mm

Einige der vorgestellten Systeme lassen sich mit einem Porenverschluss versehen. Auch spezielle Versiegelungen können dem Einsatzzweck entsprechend eingesetzt werden. In einem persönlichen Beratungsgespräch finden wir das richtige Steinteppich System für Ihr Bauprojekt. Füllen Sie einfach das unten stehende Formular aus. Sie erhalten umgehend eine unverbindliche Kostenschätzung. Mit unseren Steinteppich Systemen sorgen Sie …

… für einen starken Auftritt!

Marmor Steinbruch
Steinteppich Marmor Musterplatten 2

Unverbindliche Kostenschätzung

Mit welchen Kosten muss man bei den Steinteppich Systemen rechnen?

In erster Linie gibt hier das Einsatzgebiet die Preisgestaltung für die jeweiligen Steinteppich Systeme vor.  Die Kosten sind allerdings von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, unter anderem:

  • von der Art des benötigten Bindemittels
  • von der Grundierung

  • von der Wahl der Fußleisten, wenn diese beispielsweise ebenfalls aus Kies gefertigt werden

  • von den Arbeitskosten des fachmännischen Verlegers

  • von der Größe der zu verlegenden Fläche

Im Außenbereich entstehen höhere Kosten, da der Untergrund abgedichtet und ein Steinteppich System mit UV-beständigem Bindemittel verlegt werden sollte.

Welche Bindemittel eignen sich für die Verlegung im Innenbereich?
Im Innenbereich empfehlen wir Qubo® Epoxidharz (kurz: Qubo® EP). Die Produkte dieser Reihe sind zweikomponentige Bindemittel zur Verlegung von Steinteppich Systemen in Innenbereichen im privaten und gewerblichen Umfeld.
Die Qubo® EPs bieten die notwendige Haltbarkeit, um Böden und Trittstufen auf Treppen dauerhaft haltbar mit einer Kiesbeschichtung zu versehen. Das Material ist transparent und lässt die gewählten Kiesfarben in Ihrem vollen Glanz erstrahlen.
Für senkrechte Flächen wie Setzstufen und Sockelleisten wird das Vertikalbindemittel Qubo® PU-WA08 genutzt.
Welche verschiedenen Steinteppich Systeme gibt es?

In den meisten Fällen verwendet man für die Verlegung der Steinteppich Systeme Colorquarz oder Marmorkies. Hier gibt es allerdings erhebliche Qualitätsunterschiede, etwa beim Staubanteil im Material oder bei den verwendeten Marmorsorten.
Einstreuungen von Glimmerzusätzen und verschiedenen Edel- & Halbedelsteinen sind möglich, bilden allerdings einen weiteren Kostenfaktor.

Welche Körnungsgrößen gibt es?

Colorquarz gibt es in den Körnungen:

  • 1 – 2 mm

  • 2 – 3 mm

  • 3 – 4 mm

Marmorkies ist in folgenden Körnungen verfügbar:

  • 1 – 4 mm

  • 4 – 8 mm

  • 8 – 15 mm

Natürlich wirkt sich die Wahl der Kieskörnung auf die Verlegestärke des Kiesbodens aus.

Mit welcher Materialstärke wird Steinteppich verlegt?

Die Verlegestärke des Bodens ist abhängig von der Kieskörnung und dem Einsatzgebiet. Normaler Kies mit 2 – 3 mm Korngröße kann im Innenbereich mit einer Stärke von 6 mm verlegt werden.

Im Außenbereich sowie auf Treppenstufen im Innenbereich wird aufgrund der Belastung eine Verlegestärke von 8 mm genutzt.

Auf Außentreppen werden schließlich 10 mm Material aufgetragen.

Senkrechte Flächen wie Setzstufen, Sockelleisten und Wände werden immer in 6 mm verlegt.

Wie wirkt sich die Körnungsgröße auf die Kosten aus?

Je größer die Körnung des Kieses ist, desto höher ist die Aufbauhöhe des Bodenbelags. Somit benötigt man pro m² mehr Kies und auch zusätzliches Bindemittel. Dementsprechend steigt auch der Preis.

Warum wird bei Steinteppich Systemen eine Grundierung benötigt?

Die Grundierung bildet die Haftbrücke zwischen dem Baukörper und dem Kiesboden. Das Material kann auf nahezu jedem Untergrund aufgebracht werden, zum Beispiel auf Fliesen, Holz, Stein, Beton und Metall. Verschiedene Untergründe setzen unterschiedliche Vorbereitungsschritte voraus.

Auf Fliesen und Metall ist beispielsweise eine Grundierung notwendig, die der glatten Oberfläche Halt beim Verlegen gibt.

Auf porösem Stein und saugfähigem Estrich muss mit der entsprechenden Grundierung verhindert werden, dass das Bindemittel aufgesaugt wird, das den Halt der Kiesel gewährleisten soll.

Um Holzdielen mit einem Kiesboden zu beschichten, muss erst die Bewegung der Dielen gegeneinander gestoppt werden. Zu diesem Zweck spachtelt der Verleger zuerst eine Gewebematte auf den Holzboden. Ist die Spachtelmasse getrocknet, wird der Kiesboden aufgetragen.

Warum sollte man einen Steinteppich mit einem Porenverschluss versehen?

Vor allem in Küchen und Bädern sollte der Steinteppich aus hygienischen Gründen mit einem Porenverschluss versehen werden. Er verhindert, dass ausgelaufene, klebrige Flüssigkeiten in den Kiesboden eindringen können. Während eingedrungene Flüssigkeiten bei einem offenen Boden nur schwer zu entfernen sind, ermöglicht der Porenverschluss ein müheloses Reinigen durch Nasswischen.

Ist ein Steinteppich für Haustiere geeignet?

Hunde, Katzen und Co. fühlen sich auf der strukturierten Oberfläche eines Kiesbodens viel wohler als auf glatten Bodenbelägen wie Fliesen oder Laminat, da sie auf Steinteppich nicht rutschen. Allerdings ist es ratsam, den Boden mit einem Porenverschluss zu versehen, um eine leicht abwischbare Fläche zu erhalten.

Kann man Steinteppich Systeme im Außenbereich verlegen?
Definitiv, ja! Ein Steinteppich auf ihrer Terrasse ist die dauerhafte Alternative zu anderen Bodenbelägen. Das System bildet einen rutschhemmenden Boden, der nicht nur optisch ansprechend, sondern auch zu 100% frostsicher und UV-beständig ist. Dadurch lassen sich unsere Qubo® Quarzkiese problemlos im Außenbereich einsetzen. Ihre spezielle Ummantelung gibt den Quarzkieseln einen zusätzlichen Schutz vor der Sonneneinstrahlung.
Unsere Marmorkiese, die sich ebenfalls für den Einsatz im Außenbereich eignen, kommen aus italienischen Steinbrüchen und sind von Natur aus lichtecht.
Welche Vorteile haben Steinteppich Systeme im Außenbereich?
  • hohe Drainagefähigkeit durch offenporige Struktur

  • schnelles Trocknen bei Sonne und Wind

  • pflegeleicht und selbstreinigend

  • 100% frostsicher

  • UV-stabil

  • sanfter, massageähnlicher Gehkomfort beim Barfußlaufen
Wie werden Steinteppich Systeme im Außenbereich verlegt?

Das wichtigste für die Verlegung von Kiesböden im Outdoor-Bereich ist die Vorbereitung des Untergrundes. Diese gewährleistet die Haltbarkeit des fertigen Bodens.

Das liegt zum einen daran, dass ein grundierter Unterboden eine deutlich erhöhte Haftung für den aufgespachtelten Kies aufweist. Zum anderen hält eine Abdichtschicht beispielsweise Regenwasser fern vom Baukörper, was eine dauerhafte Haltbarkeit unterstützt.

Möglichkeiten zur Abdichtung von Baukörpern sind

  • die Abdichtung mittels einer Epoxidharzdichtung mit Dichtungsbahn
  • die Abdichtung mittels einer Flex-Dichtschlämme

Um Regenwasser effektiv abführen zu können, wird der Bodenbelag mit einem Gefälle von mindestens 1,5% verlegt.

Welche Bindemittel eignen sich für die Verlegung der Steinteppich Systeme im Außenbereich?
Im Outdoorbereich empfehlen wir Qubo® PU08. Dieses Bindemittel ist ein einkomponentiges Polyurethan (1K PU) zur Verlegung von Steinteppich Systemen auf Balkonen, Terrassen, Poolumrandungen und Außentreppen.
Durch die Verlegung mit Polyurethan als Bindemittel bekommt der Kiesboden die hohe Elastizität, die bei großen Temperaturunterschieden benötigt wird.
Außerdem ist Qubo® PU08 absolut UV-beständig und frostsicher.
Sollte man die Steinteppich Systeme im Außenbereich mit einem Porenverschluss versehen?

Nein, im Außenbereich wird der Steinteppich grundsätzlich als offenes System verlegt, um die Drainagefähigkeit und damit den Ablauf von Regenwasser zu gewährleisten. Dadurch sind sie zu 100% frostsicher und deshalb ideal als Poolumrandung sowie als Belag für Balkone, Terrassen, Eingangsbereiche, Außentreppen und Loggien.

Wie reinigt man einen Steinteppich Systeme im Innen- und Außenbereich?
In Innenbereich kann der Kiesboden ganz einfach gesaugt oder feucht gewischt werden. Stärkere Verschmutzungen lassen sich mit einem Nasssauger oder einem Dampfreiniger entfernen.
Die Reinigung im Außenbereich kann mit einem Hochdruckreiniger mit Bürstensystem erfolgen. Ohne Bürstensystem verpresst man den Schmutz zwischen den Kieseln. Dadurch mindert man die Drainagefähigkeit und erschwert das Entfernen des Schmutzes zusätzlich.
 
Weitere Informationen zum Thema Reinigung gibt es in unserem Blog.
Kann man Steinteppich Systeme ausbessern oder reparieren?
Selbstverständlich können Verlegeprofis Fehlstellen nach baulichen Veränderungen wie dem Versetzen einer Wand nahtlos ausbessern. Man muss allerdings bedenken, dass farbliche Veränderungen durch Umwelteinflüsse und dem natürlichen Alterungsprozess nicht auszuschließen sind.
Sind Steinteppich Systeme wasserdicht?
Die Abdichtung des Baukörpers ist die wasserführende Schicht. Um den Steinteppich im Innenbereich wasserdicht zu machen, verwenden wir einen Porenverschluss in Verbindung mit einem Epoxidharzsiegel. Als Epoxidharzsiegel kann man Qubo® EP (glänzend) verwenden.
Eine weitere Möglichkeit ist eine seidenmatte oder rutschhemmende Polyurethanversiegelung.
Sind Steinteppich Systeme auch direkt in der Dusche zu empfehlen?

Nein, wir raten dringend davon ab und raten stattdessen zu Qubo® Mikrozement. Mehr Informationen gibt es in unserem Badezimmerblog.

Kann man einen Steinteppich auf Treppen verlegen?
Mit Marmor- und Quarzkies lassen sich alte Treppen im Innen- und Außenbereich problemlos sanieren. Wenn Sie Ihre alte Treppe mit einer Kiesbeschichtung versehen, erhalten Sie ein neues Design, ohne in eine neue Treppenanlage zu investieren. Das Renovieren erfolgt ganz ohne Stemm- und Abrissarbeiten. Durch die Treppensanierung werden Geräusche deutlich verringert oder verschwinden sogar komplett. Natürlich ist Steinteppich auch bei neuen Treppen und Eingangsbereiche hervorragend geeignet.
Wie lange dauert eine Treppensanierung mit Steinteppich?

Je nach Ausführung der Treppe dauert die Sanierung 3-5 Tage. In Sonderfällen ist auch eine Verlegung innerhalb noch kürzerer Zeit möglich. Für eine genauere Bestimmung der Dauer bei Ihrem Bausprojekt sprechen Sie uns einfach an.

Was ist ein Natursteinteppich?

All unsere Steinteppich Systeme setzen auf natürliche Steine als Grundmaterial. Deshalb wird der Bodenbelag von vielen auch als Natursteinteppich bezeichnet.

Der Kies ist naturbelassen und gefärbt erhältlich.

FAQ

Details und Fakten, Kennzahlen und Erläuterungen – Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren Qubo® Beschichtungssystemen. Sollten noch Einzelheiten ungeklärt bleiben, sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern persönlich und zeitnah.

Weiteres Wissen

Mikrozement Betonoptik Boden
Allgemein

Betonoptik

Betonoptik ist ein Stil, der sich durch seine markante und moderne Erscheinung auszeichnet. Sie verleiht Räumen eine kühle, zeitgemäße Atmosphäre und wird oft in Innenräumen

fugenlose Dusche Epoxidharz
Allgemein

Fugenlose Dusche

Moderne Badezimmergestaltung erreicht mit fugenlosen Duschen ein neues Level an Eleganz und Funktionalität. Diese zeitgemäße Lösung bietet nicht nur ein ästhetisches Design, sondern erleichtert auch

Fugenloses Badezimmer Steinteppich
Allgemein

Fugenloses Bad

In der heutigen Zeit, in der das Streben nach Minimalismus und sauberem Design immer präsenter wird, steht das Badezimmer im Mittelpunkt einer stilvollen Veränderung: weg